GESTALTUNG

Gestaltung ist ein kreativer Schaffensprozess, bei welchem durch die Arbeit des Gestaltenden eine Sache verändert wird, d. h. erstellt, modifiziert oder entwickelt wird und dadurch eine bestimmte Form oder ein bestimmtes Erscheinungsbild verliehen bekommt oder annimmt. Quelle: Wikipedia

designlich erstellt, modifiziert oder entwicklt also alles, was sich drucken oder anderweitig produzieren lässt. Dazu gehören Logos & Grafiken, Flyer, Visitenkarten, Textilien, Banner, Webgrafiken, Broschüren, Bücher, Kataloge, Briefpapier … alles aufzuzählen würde wahrscheinlich Tage dauern. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob designlich das macht, was Sie brauchen, melden Sie sich!

In Zusammenarbeit mit Druckereien und anderen Produzenten können tolle Sachen entstehen, nicht immer sind die Möglichkeiten begrenzt – designlich steht gerne beratend zur Seite.

Haben Sie einen eigenen Produzenten oder Programmierer an der Hand, erstellt designlich auch gerne nur die benötigten Daten für die Umsetzung. Falls Sie bereits ein Logo, einen Flyer oder andere Daten besitzen, bietet designlich auch nur die Überarbeitung und Auffrischung dieser bestehenden Daten.

"EIN LOGO IST DANN GUT,
WENN MAN ES MIT DEM GROßEN ZEH
IN DEN SAND KRATZEN KANN."

Kurt Weidemann – Deutscher Grafikdesigner, Typograf, Autor und Hochschullehrer

Warum Gestaltung was kostet

Nachdem ich die Kosten für die Gestaltung einem potentiellen Kunden mitgeteilt habe, passiert es oft, dass meinem Gegenüber fast die Augen aus dem Kopf fallen. Warum das so ist? Ich vermute mal, dass sich viele Menschen einfach nicht vorstellen können, das so „ein bißchen am Computer rumbasteln“ Geld kosten könnte. Ist ja auch nicht schlimm, man muss ja nicht alles wissen. Man sollte sich nur fragen, warum habe ich mir ein Angebot für Gestaltung eingeholt und warum kann ich das nicht einfach selber machen?

Ein Fallbeispiel

Ein Bekannter kommt auf mich zu und hat hunderte Bilder (vorwiegend runtergerechnete WhatsApp-Dateien) und möchte diese nun in ein schön gestaltetes Fotobuch integriert haben, dazu ein paar Texte, alles so im Vintage-Stil.

Er selbst hat das bei Online-Anbietern im Baukastenprinzip probiert, aber nicht geschafft, daher soll ich das „mal eben“ machen. Die Bilder schickt er mir über WhatsApp und einzeln per E-Mail.

Also kalkulieren wir mal

  • alle einzelnen Bilder runterladen, prüfen und für den Druck speichern: ca. 3 Stunden
  • neue „Originalbilder“ anfordern (weil WhatsApp zu klein), erklären wie das geht: ca. 1 Stunde
  • 1-2 Entwürfe anhand von Titel und Innenseite: ca. 2 Stunden
  • 2-3 Korrekturschleifen an den Entwürfen: ca. 2 Stunden
  • Einarbeitung der Bilder und Texte in den gewählten Entwurf: ca. 10 Stunden
  • Dann nochmal Änderungen, Bilder verschieben, Text korrigieren o.ä.: ca. 2 Stunden

Dann wären wir grob geschätzt bei 20 Stunden Arbeit, wobei wir hier sonstige Kommunikation, die Druckrecherche usw. mal nicht beachtet haben. Wenn man bedenkt, dass ein Grafiker mindestens 80€/h verdienen muss um seine Lebenshaltungskosten, Versicherungen, Grafikprogramme etc. zu finanzieren, lägen wir jetzt bei regulär 1600€…..wohlbemerkt netto!

Für einen Bekannten macht man natürlich dann noch einen mega Freundschaftspreis und sagt mal „600€, passt das für dich?“ Dann kommt ein „WHAAAAT? Ich dachte eher an 50, 100€….!!!“